Direktsuche:
Sie sind hier:
Standard -> Kerzen, Wachsdekor & Zubehör -> Kerzen gießen

Candlegelee, Kerzengel, versch. ml-Größen wählb., efco ()










00 €
(inkl. 19,00% MwSt.)
(zzgl. Versandkosten)

Artikel ist Verfügbar


Anzahl:    

Candlegelee, Kerzengel, wählen sie aus 4 Größen:

Candlegelee, 400g (440ml)

Candlegelee, 750g (833ml)

Candlegelee, 2200g (2440ml)

CandleGelee, Kerzengel ist ein gelatineartiges, völlig transparentes Spezialwachs für Glasgefäßkerzen auf Basis von Kohlenwasserstoffwachsen. Es zeichnet sich durch eine 5-fache, längere Brenndauer bei kleiner bis mittlerer Flamme gegenüber vergleichbaren Stearin-Paraffin-Produkten aus.
Anleitung in der Beschreibung.

efco

efco Candlegelee Kerzengel, so gehts:

- CandleGelee kann durch Erwärmung auf 90 - 100 °C verflüssigt werden. Die günstigste Gießtemperatur liegt bei 90 -95 °C. Die Erwärmung kleiner Materialmengen (um 200 g) sollte in einem Wasserbad bei kochendem Wasser erfolgen. Das Material wird dabei langsam und schonend erwärmt (200 g benötigen ca. 30 Minuten) und ist vor Überhitzung geschützt. Größere Materialmengen können im Backofen schonend bei 95 - 100 °C verflüssigt werden. Vor dem Gießen sollte das flüssige CandleGelee ca. 15 Minuten ruhen, damit Luftblasen entweichen können. Als Schmelztiegel eignen sich Metallgefäße wie Blechdosen oder Töpfe, da diese die Wärme besonders gut übertragen. 
      
- Wird CandleGelee Color zugegeben, den Farbstoff erst nach dem völligen Schmelzen des Materials zugeben (1 g auf 1 kg CandleGelee für mittlere Färbung). Eine Minute ziehen lassen und dann vorsichtig unterrühren. 
      
- Werden Zierteile eingegossen, sind nicht brennbare Materialien zu bevorzugen. Verwenden Sie Holz- oder Kunststoffteile müssen diese, wenn sie in die Nähe der Flamme kommen, aus der Kerze entnommen werden. Zierteile sollten immer im Randbereich der Kerze eingegossen werden. Wird Flimmer der Kerze zugesetzt, empfehlen wir unbrennbaren EFCO-Aluminiumflimmer. Die Zierteile werden jeweils in die gelierende Schicht gesetzt und etwas in das CandleGelee eingedrückt. Nun sollte diese Schicht vollständig erstarren, damit die Zierteile festen Halt bekommen. Nun kann die nächste Schicht gegossen werden. Nach dieser Methode wird die Kerze Schicht um Schicht aufgebaut. 
      
- Ist die CandleGelee-Kerze fertig und vollständig ausgekühlt, kann das Dochtloch mit einer Stricknadel oder einem Schaschlikspieß vorgestochen werden. Die gewachsten Dochte (Flachdocht 3x8 oder Runddocht Nr. 4) können dann mühelos in das vorbereitete Loch hineingesteckt werden. Selbstverständlich können die Dochte auch eingegossen werden. Hierzu sollten ungewachste Flachdochte der Stärke 3 x 10 verwendet werden um Trübungen des Materials zu vermeiden.

TIPP: Halten Sie die Dochtlänge beim Abbrennen immer um 6 mm. Sie vermeiden so Geruchsentwicklung und das Rußen der Kerze.

TIPP: Generell sollte das Rühren und Gießen des flüssigen CandleGelees langsam und erschütterungsfrei geschehen um Lufteinschlüsse zu vermindern. Luftblasen und Trübungen durch den Temperaturschock beim Gießen können ebenfalls vermieden werden, wenn das flüssige Material in vorgewärmte Glasgefäße gegossen wird. Luftblasenfreie Kerzen können hergestellt werden, indem das gefüllte Glas bei ca. 70 °C im Backofen je nach Größe der Kerze zwischen 15 und 60 Minuten gelagert wird. Beachten Sie bitte dabei, daß es zu einer Vermischung der Farbschichten und zum Absinken bzw. Aufsteigen der Einlegeteile kommen kann.

efco